DISIs Reise Teil 1 – Dubai

Liebe Leute,

es hat ein bisschen gedauert, aber nun ist der erste Bericht online. Die Zeitverschiebung hat mein Körper noch nicht ganz verkraftet. Bin teilweise ziemlich müde  und das immer zur falschen Zeit…

KURZ und KNACKIG:
Ich werde euch nicht mit langen Berichten quälen. Kurze Texte und viele Bilder sind mein Ziel.  Die Dinge auf den Punkt bringen werde ich hiermit  üben.

Viel Freude mit Teil 1 unserer Reise!
Didis und Sigis Reise = DISI´s  Reise


Es ist wirklich war, wir sind nun unterwegs !


Ist doch schon ein ganzes Stückchen weg von zu Hause.


Gut gelandet und unser Zimmer im 27. Stock bezogen. Sonnenaufgang von unserem Fenster aus.


1930 war noch nicht viel los in Dubai!


Hat sich ja viel geändert mit der Erdölförderung. Irgendwie ist Dubai für uns eine einzige Shopping Mall unterbrochen von vielen Baustellen. Es gibt viele tolle Bauwerke und es sind noch viele im Bau für die Expo 2020. Auf der Durchreise ansehen hat gut gepasst, extra auf Urlaub hinfliegen würden wir nicht.


Zwei Lederhosen on Tour!  War ursprünglich  als Scherz gedacht. Aus diesem wurde ernst. Ihr werdet also noch öfter so ein Bild zu sehen bekommen. Unseren Kindern ist das peinlich –  wir findens witzig! Wir stehen dazu: „We are from Austria!“ –  abgesehen davon sind die Dinger  ziemlich praktisch.

Ihr seht uns hier vor dem höchsten Gebäude der Welt – dem Burj Khalifa. Er ist 828m hoch. Wir waren natürlich drinnen und konnten im 125. Stockwerk (ca. die halbe Gesamthöhe) die Aussicht genießen und den Sonnenuntergang.

Auch bei Nacht schön anzuschauen.  


Die Wüste und Kamele gehören natürlich auch dazu  (nur kein Klische auslassen). Die Wüste war faszinierend, die Folklore-Darbietungen eher peinlich. Wurden leider touristisch „aufgehübscht“, sprich diskotauglich gemacht… naja … jeder wie er halt mag.


Didi und Sigi Foodprints 😀


Sprung in den Sonnenuntergang! Tolle Stimmung und auch Farben – daraus könnte durchaus ein Bild werden.

 

Demnächst geht es weiter mit einem ersten Bericht aus Melbourne.
Viele bunte Reisegrüße,

Tippfehler nicht beabsichtigt – seid gnädig mit mir – danke euch!