2021 Gomo on Tour SCHWEIZ

Es ging völlig unkompliziert über die Grenze in die Schweiz und wir düsten brav mit Tempomat Richtung Solothurn. Die Schweizer sind da ja ziemlich rigoros und verstehen keinen Spaß. (bei sehr großer Überschreitung werden die Autos verschrottet (!) und eine saftige Strafe fällig) 

In Solothurn besuchten wir den wundervollen Wochenmarkt und erfreuten uns an der Altstadt. Ein eigenes Feeling erzeugten allerdings die vielen Polizisten in Vollmontur, da für den Nachmittag eine Demo angekündigt war. Abgesehen davon, war es ein schöner Stadtbummel. 

Wir erfreuten uns an der Fülle in einem kleinen Legoshop eines Legosammlers, der seine Freude am Bauen, Kaufen und Verkaufen hat.

Stolperten dann über ein Parfümgeschäft „La Profumoteca“, wo du dir deinen eigenen Duft kreieren und benennen kannst. Das machten wir! Ich habe nun meinen eigenes Gotzfrau Parfüm, welches ich jederzeit nachordern  kann. Die beiden Besitzer berieten uns bestens und haben ihr Wissen und ihre Ingredienzien von einem Familienbetrieb aus Palermo. Im November 2020 starteten sie mitten im Corona Lockdown Ihr Unternehmen und wir wünschen Ihnen viel Erfolg mit diesem tollem Konzept! 

Corona lässt grüßen, schnuppern durfte ich ohne! 😁

Ich hab so eine Freude an meinem eigenen Parfüm! Jeder Tag startet ab nun mit einem wundervollem Genussduft. 😀

Und die beiden lieber Linzertorte! Da wird sich wohl bald mal eine auf den Weg in die Schweiz machen, sobald wir wieder zu Hause sind. 


Besuchten anschließend einen Freund und die Störche (dort lebt eine große Storchenkolonie) in Altreu bevor wir in Brügg Zwischenstation machten. 

Richtig gut und relativ lang geschlafen. Nach kurzem Frühstück machen wir uns mit den Rädern auf den Weg. Eine schöne Runde durch Weingärten bis oberhalb des Bielersees und wieder zurück nach Brügg gefahren. 

Wir waren am End der Welt ! 😀

Biel mit den „Velos“ erkundet. Waren schon länger nicht mehr hier. Viele Geschäfte sind geschlossen und alles wirkt ein bisschen verlassen. Aber die Altstadt ist sehenswert und hat Charme. Viele kleine Nischenläden, Kunsthandwerk und feine Gastronomie. Die Sonne scheint und wir genießen den Nachmittag mit vielen anderen. Südländisches Lebensgefühl kommt auf. 😁 Dolce Vita! (ganz ohne Testerei)

Ich finde diese alten Türen so schön!

Am Heimweg am See eine Strandbar mit Sand entdeckt und da auch noch eingekehrt. Wir haben den Altersdurchschnitt etwas gehoben und uns köstlich amüsiert.

„Gesunde Jause“ hin und wieder…

Es ging nun weiter Richtung Lausanne (Zwischenstopp) nach Montreux (kein Stopp – hat uns nicht gefallen) nach Leysin in den Bergen, weil uns der Campingplatz am See nicht gefallen hat (wie die Ölsardinen). Auf idyllischem Stellplatz, ruhig und mit Bergblick eine leckere Jause genossen. 

In Gstaad eine Ferrari Treffen erwischt (Didi hatte seine Freude), über Thun (hat wirklich eine tolle Altstadt) nach Luzern gemütlich auf lauter Nebenstraßen getingelt. (Ja wirklich! – Didi kann das auch – Urlaubsmodus)

Noch eine Tür. Ich hoffe, für euch öffnen sich viele Türen!😊

P.S.
Zum Zeichnen und Malen bin ich noch gar nicht gekommen.
Auch gut – Urlaub eben. 😀

2 Antworten auf „2021 Gomo on Tour SCHWEIZ“

  1. Liebe Karin, danke für deine Rückmeldung. Ja, es gibt überall viel Schönes zu entdecken. Lg Sigrid

  2. Hallo Sigi, eine ganz tolle Story..und sehr schöne Bilder hast Du eingefangen…🤩👍🏼
    Wusste gar nicht welche schöne Orte wir da haben, muss ich mir mal ansehen..Danke u Liebe Grüsse🤗

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.