Kunst und/oder Marketing?

KUNST und MARKETING ?   Lässt sich das vereinen?

Was macht Sinn, was nicht? Was muss ich tun? Immer präsent sein, immer posten, immer im Netz sein? Es gibt Tage da finde ich das wirklich gut und es ist schön so ein Medium zu haben. Es gibt Tage da mag ich es gar nicht und will einfach nur meine Arbeit machen. Gibt es Erfolg wirklich nur, wenn man sich permanent preisgibt?

Muss man BEIDES können?

Ich arbeite kreativ und denke mit dem Herzen. Ich male meine Bilder ohne Hintergedanken. Sie wollen einfach da sein. Dann dürfen sie einen Mensch finden zu dem sie gehören. Kann ich gut im Marketing und tiefgreifend kreativ sein? Ich habe das Gefühl, dass ich nicht mehr so malen kann wie ich male, wenn ich meinen Focus auf den Verkauf lege. Ich stehe zu dem was ich mache, ich stehe ganz hinter meinen Werken und ich habe einen Widerstand gegen Marketing. Meine Begabung ist das kreativ Gestalten und nicht das Anpreisen und Herzeigen.

Für mich sind meine Werke mehr als ein bunter Farbklecks auf der Wand. Für mich steckt ganz viel mehr drinnen. Ein MEHRWERT, den sie ausstrahlen. Im besten Fall spürt und sieht das auch wer anderer. Oder er sieht und fühlt ganz was anderes – auch das ist für mich ok. Mein Wunsch wäre, dass das Bild eine Form von Resonanz erzeugt. Wenn du immer wieder hinschaust und das Bild dich nicht los lässt… das wäre der Idealfall. Es berührt etwas in dir.

Du kannst ein Bild aber auch einfach kaufen, weil dir die Farbe gefällt und es gut zu deinem Teppich passt. Es gibt  Bilder, welche ich nicht verkaufe, die sind ganz persönlich für mich entstanden. Die meisten dürfen aber nun gehen. Sie sind entstanden, waren Teil meines Lebens und jetzt ist die Zeit reif, sie frei zu geben.

MEINE BILDER  – los lassen – das ist nicht immer ganz leicht!

Es braucht seine Zeit, sie gehen zu lassen. Es gibt auch Bilder, welche ich nicht verkaufe. Leichter finde ich das bei Auftragsarbeiten. Die male ich mit einem anderen Hintergrund. Sie wollen auch entstehen und sollen meiner Harmonie entsprechen, aber es ist schon ein „für den anderen“ von Anfang an dabei. Der Focus liegt beim Malen aus dem Herzen für den Kunden oder die Kundin. Manche Dinge sind besprochen und fixiert (Farben und Grundgefühl)  und anderes wiederum bleibt ganz offen und mir überlassen. Es ist sehr schön für jemanden ganz persönlich ein Bild zu malen. In seiner Farbe für einen bestimmten Platz in seinem Heim. Welches Gefühl soll dieses Bild initiieren? Was möchtest du fühlen, wenn du es anschaust?

BILDERWERT = MEHR WERT: sie haben einen Wert, der über den Material und Zeitaufwand hinausgeht! Sie sind eben mehr als die begreif- und messbaren Parameter.

Ich denke, dass es für mich im Marketing noch wenn anderen braucht. Ein Außenstehender, welcher mich mit meinen Bildern im Außenbereich und Sichtbarwerden unterstützt.  Das ist natürlich auch eine finanzielle Angelegenheit… aber ich gebe gerne was vom Erlös meiner Bilder und Projekte ab, wenn ich den passenden Menschen dafür gefunden habe!

KUNST und MARKETING schließen sich nicht grundsätzlich aus, aber nicht jeder hat beides in sich.

Ich bin wohl nicht so ganz die Verkäuferin und Vermittlerin … wenn das meine Begabung wäre, würde ich wahrscheinlich einen entsprechenden Beruf haben… oder?